MSD Maschinen- und Stahlbau Dresden:
Qualität seit 1946.

MSD Firmenchronik

Maschinen- und Stahlbau Dresden (MSD) ist als Niederlassung der Herrenknecht AG ein renommierter Ausrüster für den maschinellen Tunnelbau. Darüber hinaus realisiert das Unternehmen passgenaue Transport- und Fördersysteme. MSD steht für das lückenlose Leistungsspektrum von der Idee bis zur Inbetriebnahme und die daraus erwachsende Flexibilität des Betriebes.

Ein Unternehmen mit Tradition.

Die Maschinen- und Stahlbau Dresden (MSD) ist ein mittelständisches Unternehmen mit Sitz in der sächsischen Landeshauptstadt. Schwerpunkt ist die Realisierung maßgeschneiderter Transport- und Fördersysteme sowie spezieller Arbeitsbühnen und Stahlkonstruktionen. Gegründet wurde die Firma unter dem Namen „Hünich und Löwe“ im Jahr 1946 als Betrieb zur Rekonstruktion von Industrieanlagen. Im Laufe der bewegten Geschichte des Unternehmens mit Verstaatlichung, zahlreichen Umfirmierungen und Reprivatisierung kristallisierten sich die Bereiche Bahntechnik, Maschinenbau und Stahlbau als Kernkompetenzen heraus.

Einzigartiger Komplettservice.

Mit der Übernahme des Unternehmens durch die badische Herrenknecht AG, einem weltweit führenden Hersteller von Tunnelvortriebsmaschinen, im Jahre 1991 erweiterte MSD sein Portfolio um passgenaue Ausrüstungen für eben diese Maschinen und den Tunnelbau im Allgemeinen. Diese und alle anderen Produkte aus dem Hause MSD werden von den Mitarbeitern am Standort Dresden nicht nur selbst entwickelt, projektiert und konstruiert, sondern auch hier hergestellt und montiert sowie später, am Einsatzort, in Betrieb genommen und gewartet. Dieser im Branchenvergleich außergewöhnliche Komplettservice ermöglicht nicht nur die zügige Realisierung technisch komplexer und handwerklich anspruchsvoller Sonderkonstruktionen sondern ist auch ein wichtiger Beitrag zur Qualitätssicherung.

In vielen Branchen zuhause.

Speziallösungen aus dem Hause MSD sind in der ganzen Welt und in zahlreichen Branchen im Einsatz – neben dem bereits genannten Tunnelbau zum Beispiel auch im Flugzeugbau, im Waggonbau, im Schienenfahrzeugbau, in der Bauindustrie, in der keramischen Industrie, in der Betonfertigteilindustrie, in der chemischen sowie in der pharmazeutischen Industrie.

Begehrter Ausbildungsbetrieb und fairer Arbeitgeber.

Das Unternehmen beschäftigt aktuell etwa 110 Mitarbeiter. Bei der Rekrutierung hochqualifizierter Entwickler profitiert MSD vor allem vom traditionsreichen Hochschulstandort Dresden mit seinen renommierten ingenieurwissenschaftlichen Fakultäten. Technisches Personal im Bereich Produktion wird zum größten Teil vom Unternehmen selbst ausgebildet. Mit seiner schlanken Firmenstruktur, modernen Produktionsanlagen, einem breiten Produktportfolio und seiner internationalen Ausrichtung gilt MSD als ein begehrter Ausbildungsbetrieb und Arbeitgeber.